Spielerisch Mathe lernen / Learning maths playfully

Nach dem Artikel in der Zeitung 20 Minuten kontaktierte mich eine Frau aus dem Kanton Zürich mit dem grossen Anliegen, Schnüseli zu helfen, ihre Angst vor Mathematik abzubauen. Nach einigem Hin und Her besuchten wir Frau Gablinger vor drei Wochen in Ihrem MickMath Büro in Küsnacht und lernten vieles über die Methode, die sie entwickelt hat, um Kindern die Angst vor Mathematik zu nehmen und vor allem um ihnen zu helfen, sich die Zahlen besser vorstellen zu können. Ihre eigene Website kann ihre Methode besser erklären als ich es kann: http://www.mickmath.org/mm/ Wir spielten mit den Kindern zusammen ein Spiel und danach wurde ich in weitere Spiele instruiert, die wir dann auch nach Hause nehmen konnten. Seit diesem Besuch spielen die Kinder jetzt begeistert die MickMath Spiele und Schnüseli merkt gar nicht, dass sie dabei eigentlich Mathematik macht. Sie hat Freude, ist begeistert und lernt spielerisch, sich die Zahlen mit Farben und Formen vorzustellen, was ihr eine sichere Grundlage für die mathematischen Fertigkeiten gibt, die in den kommenden Jahren noch von ihr erwartet werden. An dieser Stelle ein öffentliches, herzliches Dankeschön an Frau Gablinger, die sich unermüdlich und mit viel Kreativität und Herzblut dafür einsetzt, dass einem Kind nach dem anderen die Angst vor der Mathematik genommen und ihre Sicherheit und Freude darin aufgebaut wird.

After our article in the national newspaper a lady from Zurich contacted us with the deep desire to help Honeybunny get rid of her fear of maths. After some conversations we visited Mrs. Gablinger at her MickMath office three weeks ago and learned a lot about the method she developed to take children’s fear of maths away and especially to help them see and imagine numbers more easily. Her own website can explain her method better than I could: http://www.mickmath.org/mm/pages/english.php. First we played a game with the children and then I was instructed in further games, which we could then also take home. The children have been playing the MickMath games enthusiastically since this visit and Honeybunny doesn’t even notice that she is actually doing maths. She enjoys the games and is playfully learning to imagine the numbers with the help of colors and shapes, which in turn gives her a strong foundation for the mathematical skills that will be expected of her in the years to come. At this point I want to say a big and public thank you to Mrs. Gablinger, who invests so much time, creativity and enthusiasm to ensure that one child after another no longer fears maths but gains confidence and joy instead.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.